Kammer 1

FERDINAND VON SCHIRACH: KAFFEE UND ZIGARETTEN

MODERATION: SONJA ZEKRI (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG)

Lesung

Ferdinand von Schirach liest aus seinem neuen Buch „Kaffee und Zigaretten“, in dem er autobiografische Erzählungen, Aperçus, Notizen und Beobachtungen zu einem erzählerischen Ganzen verwebt. Privates und Allgemeines berühren, verzahnen und spiegeln sich wechselseitig. Ergänzend hält der Autor einen Vortrag zum Thema „Aufklärung“. Letztgültig, so der Autor, können wir nicht wissen, „was richtig und was falsch ist“. Absolute Urteile über die Welt gibt es nicht. Das könnte uns als europäische, als westliche Gesellschaft heute ausmachen: nicht der Konsens, sondern der friedliche Dissens.