Kammer 3

PHAEDRA

VON MONSTER TRUCK

Gastspiel

Die in Berlin und seit einiger Zeit auch in München ansässige Theatergruppe Monster Truck war bislang mit zwei Performances, „Welcome To Germany“ und „Sorry“, an den Kammerspielen zu Gast. In ihrer neuen Produktion geht es um die Untiefen verbotener Liebe, kindlicher Splatterfantasien und familiärer Abhängigkeitsverhältnisse. Im Setting eines 80er- Jahre-Horrorfilms und inspiriert durch die #metoo Debatte erzählen Monster Truck ihre eigene Version des Mythos von Liebe und Rache. Mit schauerlichem Ausgang.


Empfohlene Altersfreigabe: ab 16 Jahren. Es werden sexuelle Gewalt und Missbrauch thematisiert.


Mit Paul Welle, Lucy Wilke, Paul Ridder Sound Alice Ferl Special Defects Stine Hertel Licht Joscha Eckert Choreografie Chiara Kastner Dramaturgie Kris Merken

Eine Produktion von Monster Truck in Koproduktion mit Münchner Kammerspiele, Forum Freies Theater Düsseldorf und SOPHIENSÆLE Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste e.V.