News

"MELANCHOLIA" - zwischen Richard Wagner und Beyoncé

Für den Trailer zu "Melancholia" hat der Komponist und Musiker Christian Naujoks, der in der Inszenierung von Felix Rothenhäusler selbst auf der Bühne steht, eigens ein Lied geschrieben.
Waschechte Wagnerianer bzw. Kenner gehobener Popmusik werden beim Hören dieses Liedes vielleicht ein wenig ins Stutzen geraten. Naujoks kombiniert nämlich Zeilen aus Isoldes Liebestod mit Passagen aus Beyoncés „Drunk in Love“. In Lars von Triers gleichnamigem Film spielt Wagners Musik aus „Tristan und Isolde“ eine große Rolle. Sie vermittelt Endzeitstimmung, der nur die Liebe entgegengesetzt werden kann. In Naujoks Augen ist Sinnbild für diese Liebe die Beziehung zwischen Beyoncé und Jay-Z. Warum also nicht beides in einem Lied zusammenbringen... Cover Song Spezial!


Wer Christian Naujoks live auf der Bühne der Kammer 1 erleben möchte, sollte "Melancholia" nicht verpassen!

Termine:

7. Jul 19, 20:00 Uhr
12. Jul 19, 20:00 Uhr
16. Jul 19, 20:00 Uhr
26. Jul 19, 20:00 Uhr