Gaëtan Vourc'h

Schauspieler*in

Nachdem er Unterricht an der Passage School von Niels Arestrup genommen hatte, besuchte Gaëtan Vourc'h
die ENSATT in den Theaterklassen von Nada Strancar und Alain Knapp und die Kinoklasse vom Jean-Pierre
Améris. Er studierte Theater an der University of Glasgow (Schottland). Er spielte unter anderem unter der
Leitung von Noëlle Renaude, Florence Giorgetti, Édith Scob, Christophe Huysman, Frédéric Maragnani,
Maurice Bénichou, Agnès Bourgeois, Valérie Mréjen, Robert Cantarella, Rodolphe Congé, Gwenael Morin und
Philippe Minyana. Er ist in Filmen von Martin Le Chevallier, Sébastien Betbeder, Pascal Cervo und Noémie
Lvovsky zu sehen.
Seit 2003 hat er an allen Vivarium Studio-Projekten von Philippe Quesne mitgewirkt, insbesondere bei
„L'Effet Serge", für den er einen „Obie Award“ bei seinen Vorstellungen in New York (2010) erhielt.