Jobs

Arbeiten an den Münchner Kammerspielen

Informieren Sie sich hier u.a. über: Offene Stellen, Initiativbewerbungen, Praktika im technischen Bereich, Hospitanzen, sowie über Beschäftigung beim Einlass- und Garderobendienst an den Münchner Kammerspielen.

Die Münchner Kammerspiele zählen zu den bedeutendsten deutschen Sprechtheatern. Wiederholte Einladungen zum Berliner Theatertreffen, Gastspiele auf den wichtigsten Bühnen im In- und Ausland und gute Medienresonanz belegen den künstlerischen Rang des Ensembles. Die Otto-Falckenberg-Schule und die Schauburg, Theater für junges Publikum, sind Teil der Münchner Kammerspiele.

Als größtes kommunales Theater Bayerns tragen die Kammerspiele einen wichtigen Teil zu Münchens Lebens- und Standortqualität bei. Rund 350 Beschäftigte arbeiten täglich dafür, den Münchner Bürger*innen ein umfangreiches und spannendes Repertoire an Theatervorführungen zu bieten. Durch kreatives und engagiertes Arbeiten tragen sie dazu bei, dass die Stadt München über ihre Grenzen hinaus dem Ruf einer Kulturhauptstadt gerecht wird.

Sie sind kreativ, energiegeladen und begeistern sich für den Theaterbetrieb? Dann bewerben Sie sich – hier sind Sie genau richtig! Als wertvolles Mitglied bei einer verlässlichen Arbeitgeberin arbeiten Sie in einem starken Team, in das Sie von Anfang an eingebunden werden. Alle Mitarbeiter*innen können darauf stolz sein, egal wo sie gerade anpacken!


Intendanz Barbara Mundel ab der Spielzeit 2020/2021

Bewerbungen für die Spielzeit 2020/2021 richten Sie bitte an:

Landeshauptstadt München
Kulturreferat
z. H. Frau Gina Penzkofer
Burgstr. 4
80331 München
E-Mail: gina.penzkofer@kammerspiele.de

OFFENE STELLEN

OPEN CALL

Frauen*/Trans*Personen/Inter*Personen of Colour mit Interesse an Choreographie und Bewegung für Theaterproduktion gesucht!

Im September ist die Regisseurin Anta Helena Recke nach ihrer viel besprochenen Inszenierung „Mittelreich“ (2017) wieder an den Kammerspielen in München zu Gast. Für ihr neues Stück „Die Kränkungen der Menschheit“ suchen die Münchner Kammerspiele Mädchen* und Frauen*, Trans* und Inter* Personen of Colour (nicht weiße Personen) mit diversen Migrationshintergründen aller Altersgruppen, die als Teil einer Gruppenchoreographie auf der Bühne auftreten.

ANFORDERUNGEN
Die Proben und Aufführungen werden körperlich nicht sonderlich anstrengend sein, erfordern aber eine gute Konzentrationsfähigkeit. Du solltest im Stande sein, Dir einfache Schrittfolgen zu merken. Da wir in einer großen Gruppe arbeiten, sind Teamfähigkeit, Flexibilität und Geduld ein absolutes Muss. Die Bewerber*innen sollten sich gerne auf der Bühne aufhalten und Freude an Bewegung und Kunst mitbringen!

Bewerbungen von Frauen*/Trans*/Inter* mit muslimischem Glauben oder kulturellen Bezügen zum Islam sind ausdrücklich erwünscht! Wir freuen uns über Bewerbungen von Mädchen* und Frauen*/Trans*/Inter* jeden Alters und insbesondere auch über Kinder, Jugendliche und Frauen/Trans*/Inter* 60+.

Die Arbeitssprache ist Deutsch. Bei Bedarf kann auf Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch oder Wolof übersetzt werden.

Bewerben kannst Du Dich mit einer formlosen Mail mit Deinem Namen und Alter an johannajthomas@gmail.com

PROBEN & AUFFÜHRUNGEN
Samstag, 14.09. 13.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch, 18.09. 18.00 - 22.00 Uhr
Samstag, 21.09. 14.30 - 17.30 Uhr
Montag, 23.09. 19.00 - 22.00 Uhr (1. Hauptprobe)
Dienstag, 24.09. 19.00 - 22.00 Uhr (2. Hauptprobe)
Mittwoch, 25.09. 19.00 - 22.00 Uhr (Generalprobe)

Premiere: Donnerstag, 26. September 2019
weitere Vorstellungen: 27. & 30.09. / 15. & 16.10. / 27.11. / 10. & 11.12. / 13., 14. & 15.01.
Kammerspiele München, Kammer 2 Falckenbergstraße 1, 80539 München

Für die Proben werden nach gesetzlichem Mindestlohn pro Stunde bezahlt. Die Vorstellungen werden gesondert vergütet. Reise- und Übernachtungskosten können nicht übernommen werden.


+++++++++


HOSPITANT*IN GESUCHT

Für „SHOUT OUT LOUD – Ein Theaterprojekt über das Laut-Sein in der Welt mit
Gehörlosen“ von Karen Breece suchen wir ab Mitte Oktober eine Regie-Hospitanz

Das Gesuch richtet sich an theaterinteressierte Student*innen und Absolvent*innen,
die bereits Erfahrungen im Bereich Theater, Dramaturgie o.Ä. gesammelt haben und
diese während des Produktionsprozesses der genannten Inszenierung vertiefen
möchten.

Die performative Theaterinstallation wird von Karen Breece gemeinsam mit fünf
gehörlosen Menschen entwickeln: „SHOUT OUT LOUD“ wagt eine ästhetische
Reflexion über das Laut-Sein und Stumm-Werden, über das Hören und Nicht-Hören
in einer Gesellschaft, in der Kommunikation alles ist und immer noch am meisten
über Sprache funktioniert. Ihr Ansatz ist dabei, wie schon in vorangegangenen
Theaterprojekten, nicht in erster Linie mit professionellen Schauspieler*innen zu arbeiten,
sondern mit gehörlosen Laien aus allen gesellschaftlichen Bereichen des Lebens:
über deren Art des mimetischen Ausdrucks ohne Lautsprache soll auch die hörenden
Zuschauer*innen in einen ihnen fremden Wahrnehmungszustand versetzt werden, der für
Vibration, Rhythmen und Berührungen sensibilisiert.

Als site-spezifischer Aufführungsort fungiert dabei ein Raum, der in besonderem
Maße für Lautstärke steht – der BLITZ CLUB auf der Museumsinsel in München, der
mit einem speziellen, deutschlandweit einmaligen Soundsystem ausgestattet zu
einem reinen Klang- und Musikraum werden kann: akustisch kaum wahrnehmbare
Töne werden für die Besucher*innen einerseits physisch fühlbar – andererseits wird durch
eine „White Noise“-Simulation eine Geräuschdichte kreiert, in der verbale
Kommunikation nicht mehr möglich ist. Der Hörende wird zum Nicht-Hörenden.

„SHOUT OUT LOUD“ wird vom Kulturreferat der Stadt München gefördert und von
den Münchner Kammerspielen co-produziert.

ZU DEN AUFGABEN GEHÖREN U.A.

  • Unterstützung der Regie und der Regieassistenz
  • Begleitung des Probenprozesses
  • Unterstützung beim Führen des Regiebuchs

Der Probenzeitraum ist vom 14.10. bis 17.11.2019.
Die Hospitanz wird vergütet.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 23. September an lauralang@gmx.net

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


+++++++++


Bereichern

Sie die Landeshauptstadt München ab 01.01.20 (oder zu einem späteren

Zeitpunkt) als


Videotechnikerin und Videotechniker (w/m/d)

TVöD, unbefristet, in Voll- oder Teilzeit, ggf. ist auch eine Einstellung im NV-Bühne (BT) möglich

Verfahrensnummer: 10129

Ihr Einsatzbereich:
Münchner Kammerspiele , Video, Falckenbergstraße 2, München

Ihre Aufgaben:
Sie übernehmen projektbezogen die Betreuung von Theaterproduktionen im Bereich Video/Projektion, sind für die Planung und Konzeption entsprechender innovativer technischer Lösungen verantwortlich und kümmern sich um die Wartung und Pflege der Video- und Netzwerktechnik.
Die Bereitschaft, zu theaterüblichen Zeiten zu arbeiten (insbesondere Abend-, Sonn- und Feiertagsdienste), setzen wir voraus.

Ihr Profil:
Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einer abgeschlossenen Ausbildung als Veranstaltungstechniker mit Schwerpunkt Medientechnik, einem abgeschlossenen Studium der Medien- oder Veranstaltungstechnik oder einer ähnlichen künstlerisch-technischen Ausbildung. Bei entsprechender Berufserfahrung im Bereich Medientechnik sind auch Quereinsteiger*Innen möglich. Erfahrung im Theaterbereich ist wünschenswert, insbesondere in der Funktion als Schnittstelle zwischen Kunst und Technik.

Sie bringen mit:

  • Fachliche Kompetenz: aktuelles Produktwissen im Veranstaltungs- und Broadcastbereich; eigenverantwortlicher und kreativer Umgang mit Videotechnik; Kenntnisse in Projektionstechnik (Panasonic, Christie) und Zuspielsoftware (Medienserver, Figure53 QLab, Powerpoint/Keynote); Fremdsprachenkenntnisse: Englisch (sicher in Wort und Schrift); Sicherheit im Umgang mit moderner Bürokommunikation
  • Methodische Kompetenz: z.B. Organisationstalent
  • Soziale Kompetenz: u.a. Teamfähigkeit, künstlerisches Einfühlungsvermögen, Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz setzen wir voraus

Bitte beachten Sie unsere Regularien zu den erwarteten Deutschkenntnissen und der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse.

Haben Sie Fragen?
Herr Hemmelmann, Tel. 089/233-36961 (fachliche Fragen) und Frau Pichler, Tel. 089/233 -36852 (Fragen zur Bewerbung) stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Aufgrund der Theaterferien ist die Erreichbarkeit eingeschränkt. Herr Hemmelmann ist bis 30.07.2019 und dann ab 09.09.19 telefonisch erreichbar, Frau Pichler ab 16.08.2019. Wir bemühen uns dennoch, Ihre Fragen zeitnah zu beantworten.

Ihre Bewerbung:
Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen als eine PDF-Datei bevorzugt per E-Mail an:

bewerbungen.mk@muenchen.de

Die Größe der PDF-Datei ist auf 5 MB beschränkt.

Für Bewerbungen per Post:
Münchner Kammerspiele
Postfach 10 10 38
80084 München
Deutschland

Bewerbungsfrist: 15.09.2019

Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung, auch bei der Personalgewinnung. Näheres dazu finden Sie hier.
Weitere Informationen zur Arbeitgeberin Landeshauptstadt München, die Bestandteil dieser Stellenausschreibung sind, finden Sie unter: muenchen.de/bewerbung.


+++++++++


Bereichern Sie die Landeshauptstadt München als

Beleuchtungsmeisterin und Beleuchtungsmeister (w/m/d)

E 9a TVöD, unbefristet, in Voll- oder Teilzeit, ggf. ist auch eine Einstellung im NV-Bühne (BT) möglich, ab 01.09.2020

Verfahrensnummer: 10014

Ihr Einsatzbereich:
Münchner Kammerspiele, Beleuchtung, Falckenbergstraße 2, München

Ihre Aufgaben:

  • Führung und Disposition der Mitarbeiter*innen im Produktions-, Vorstellungs- und Gastspielbetrieb
  • Erarbeitung von Lichtgestaltungskonzepten für Theaterproduktionen im Dialog mit Regisseur*innen und Bühnenbildner*innen
  • Planung, Kalkulation, Steuerung und Überwachung der Produktionen und Vorstellungen in Abstimmung mit der Technischen Direktion

Die Bereitschaft, zu theaterüblichen Zeiten zu arbeiten (insbesondere Abend-, Sonn- und Feiertagsdienste), setzen wir voraus.

Ihr Profil:
Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einer abgeschlossenen Ausbildung als Meister*in für Veranstaltungstechnik (Fachrichtung Beleuchtung) oder Beleuchtungsmeister*in. Sie bringen insbesondere (ausgeprägte) Führungs- und Managementqualitäten im Sinne der Grundsätze für Führung und Zusammenarbeit mit sowie:

  • Fachliche Kompetenz: praktische Erfahrung als Lichtgestalter*in am Theater; Führungserfahrung ist von Vorteil; Sicherheit im Umgang mit moderner Bürokommunikation und CAD (MegaCAD)
  • Methodische Kompetenz: ein hohes Maß an kreativer, ästhetischer und technischer Kompetenz
  • Soziale Kompetenz: hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz setzen wir voraus

Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

Haben Sie Fragen?
Herr Schweig, Tel. 089/233-36673 (fachliche Fragen, erreichbar ab 10.09.2019) und Frau Köpf, Tel. 089/233-36854 (Fragen zur Bewerbung, erreichbar bis 13.08.19 und ab 10.09.19) stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Erreichbarkeit aufgrund der Theaterferien eingeschränkt ist.

Ihre Bewerbung:
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bevorzugt per Mail an bewerbungen.mk@muenchen.de oder postalisch an Münchner Kammerspiele, Personalbüro, Falckenbergstraße 2, 80539 München. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerbungsfrist: 22.09.2019

Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung, auch bei der Personalgewinnung. Näheres dazu finden Sie in der Ausschreibung unter muenchen.de/karriere.
Weitere Informationen zur Arbeitgeberin Landeshauptstadt München, die Bestandteil dieser Stellenausschreibung sind, finden Sie unter: muenchen.de/bewerbung.


+++++++++


Bereichern Sie die Landeshauptstadt München als

Beleuchterin und Beleuchter oder Veranstaltungstechnikerin und Veranstaltungstechniker

E 5 TVöD, unbefristet, in Teilzeit mit 25 Wochenstunden, zum 01.11.2019

Verfahrensnummer: 10213

Ihr Einsatzbereich:
Münchner Kammerspiele, Schauburg - Theater für junges Publikum -
Franz-Joseph-Str. 47, 80801 München

Die Schauburg ist das Theater für junges Publikum der Landeshauptstadt München, zeigt Stücke bereits für die allerkleinsten Zuschauer ab zwei Jahren und spezifiziert seine Angebote altersgemäß bis ins Erwachsenenalter. Die ästhetisch anspruchsvollen Inszenierungen basieren auf neuen Stücken zeitgenössischer Autoren, greifen aktuelle gesellschaftliche Fragen auf oder interpretieren Stoffe der Weltliteratur neu.
Die Inszenierungen zeigen die ganze Bandbreite der Darstellenden Kunst, wie Musik- und Sprechtheater, Tanz- und Figurentheater, sowie Cross Over-Formate. Die Schauburg, Theater für junges Publikum, die Münchner Kammerspiele und die Otto-Falckenberg-Schule, sind Teil des Eigenbetriebs Münchner Kammerspiele.
Rund 350 Beschäftigte (davon ca. 45 im Betriebsteil Schauburg) arbeiten täglich dafür, den Münchner Bürgerinnen und Bürgern ein umfangreiches und spannendes Repertoire an Theatervorführungen zu bieten. Durch kreatives und engagiertes Arbeiten tragen Sie dazu bei, dass die Stadt München über ihre Grenzen hinaus dem Ruf einer Kulturhauptstadt gerecht wird.

Ihre Aufgaben:
Sie werden zur Vorstellungs- und Probenbetreuung in unseren Produktionsstätten und der Begleitung von Gastspielreisen eingesetzt, übernehmen die Technische Bedienung, Wartung und Instandhaltung der Beleuchtungsgeräte und werden des Weiteren im Bereich Videotechnik beschäftigt.
Die Bereitschaft, zu theaterüblichen Zeiten zu arbeiten (insbesondere Abend-, Sonn- und Feiertagsdienste) sowie die gesundheitliche Eignung für schweres Heben und Tragen setzen wir voraus.

Ihr Profil:
Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einer abgeschlossenen Ausbildung als Veranstaltungstechnikerin und Veranstaltungstechniker, Elektronikerin und Elektroniker oder einer vergleichbaren Berufsausbildung.

Sie bringen mit:

  • Fachliche Kompetenz: z.B. technische und handwerkliche Kenntnisse entsprechend der Ausbildung, Erfahrungen am Theater sind dabei von Vorteil
    Methodische Kompetenz:
    z.B. Koordinationsfähigkeit und zielorientiertes Handeln, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit (wesentlich)
  • Soziale Kompetenz: wie Informations- und Kommunikationsstärke, Sensibilität für künstlerische Prozesse, Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz setzen wir voraus

Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.
Weitere Beratung dazu erhalten Sie auch über die Servicestelle zur Erschließung ausländischer Qualifikationen im Sozialreferat unter www.muenchen.de bzw. per E-Mail: servicestelle-anerkennung.soz@muenchen.de (bitte verwenden Sie den Betreff „Bewerbung bei der Landeshauptstadt München“).

Haben Sie Fragen?
Aufgrund der Theaterferien können Auskünfte zur Stelle erst ab 13.09.2019 erteilt werden. Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne der Leiter der Beleuchtungsabteilung, Herr Massar (Tel. 089 / 233 - 37182). Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne der Verwaltungsleiter der Schauburg, Herr Menzel (Tel. 089/ 233 - 37177) zur Verfügung. - erreichbar jeweils ab 13.09.2019 -

Weitere Informationen über die Schauburg finden Sie unter www.schauburg.net.

Ihre Bewerbung:
Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) als eine PDF-Datei bevorzugt per E-Mail an:

bewerbungen.mk@muenchen.de

Die Größe der PDF-Datei ist auf 5 MB beschränkt.

Für Bewerbungen per Post:
Münchner Kammerspiele
Postfach 10 10 38
80084 München
Deutschland

Bewerbungsfrist: 29.09.2019

Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung, auch bei der Personalgewinnung. Näheres dazu finden Sie hier.
Weitere Informationen zur Arbeitgeberin Landeshauptstadt München, die Bestandteil dieser Stellenausschreibung sind, finden Sie unter: muenchen.de/bewerbung.

INITIATIVBEWERBUNGEN

Wir freuen uns über Ihre Initiativbewerbung!
Wir suchen regelmäßig neue, engagierte Mitarbeiter*innen, die uns bei unserer Theaterarbeit in den verschiedenen künstlerischen Bereichen (Produktionsleitung, Projektleitung, Hospitanzen in der Intendanz/Regie/Dramaturgie etc.) unterstützen.

Die Aufgaben sind vom entsprechenden Tätigkeitsbereich abhängig. Schreiben Sie einfach in Ihrer Bewerbung, in welchem Bereich Sie gern bei uns arbeiten möchten und welche Erfahrungen Sie mitbringen.

Schicken Sie Ihre Initiativbewerbung mit den entsprechenden Anlagen (Anschreiben, Lebenslauf, evtl. Zeugnisse, etc.) und der Angabe des frühest möglichen Eintrittsdatums an bewerbungen.mk@muenchen.de.

PRAKTIKUM

IM TECHNISCHEN BEREICH

In den technischen Abteilungen (siehe unten) der Münchner Kammerspiele besteht die Möglichkeit zur Ableistung eines unbezahlten Praktikums. Voraussetzung hierfür ist, dass das Praktikum im Rahmen der Schule oder eines Studiums vorgeschrieben ist. Neben der Bewerbung benötigen wir daher einen Nachweis der Schule oder einen Auszug aus der Studienordnung, woraus ersichtlich wird, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt.

Daneben besteht jedoch auch die Möglichkeit zur Ableistung eines freiwilligen einwöchigen Orientierungspraktikums, das nicht vorgeschrieben sein muss, aber den zeitlichen Rahmen von maximal einer Woche nicht überschreiten darf.

Technische Abteilungen: Bühnentechnik, Beleuchtung, Kostüm, Malsaal, Maske, Plastikerwerkstatt, Requisite, Schreinerei, Schlosserei, Tapeziererei, Tontechnik, Videotechnik

Notwendige Bewerbungsunterlagen: Motivationsschreiben mit Ihren Interessensschwerpunkten und gewünschtem Zeitraum (höchstens vier Wochen), Lebenslauf, Schulzeugnis, Nachweis über Pflichtpraktikum (s.o.), gültige Immatrikulationsbestätigung (bei Student*innen), evtl. andere Praktikumsbestätigungen, Arbeitszeugnisse usw.

Bitte füllen Sie zusätzlich diesen Bewerbungsbogen (Praktikum) aus und senden Sie die gesammelten Unterlagen an bewerbungen.mk@muenchen.de.

Nach Erhalt der vollständigen Unterlagen prüfen wir die Einsatzmöglichkeiten in den jeweiligen Bereichen bzw. in dem von Ihnen bevorzugten Bereich. Wir bitten um Verständnis, dass dies ein wenig Zeit in Anspruch nehmen kann.



HOSPITANZEN

Produktionsbegleitend

Die Münchner Kammerspiele bieten im künstlerischen Bereich unterschiedliche Hospitanzen an. Die Hospitanzen sind grundsätzlich unbezahlt.

Die Hospitant*innen unterstützen dabei meist die Assistent*innen der Münchner Kammerspiele und haben dadurch Gelegenheit, einen künstlerischen Produktionsprozess von Probenbeginn bis zur Premiere kennenzulernen. Als Schnittstelle zwischen dem Regieteam und den künstlerisch-technischen Abteilungen wirken sie an Proben mit und begleiten eine Produktion.

Anforderungen an die Hospitant*innen sind Interesse und Neugierde an der Verfolgung eines kompletten Theater-Produktionsprozesses, Zuverlässigkeit und die Lust zur vielseitigen Mitarbeit in den jeweiligen Bereichen. Erste Erfahrungen sind wünschenswert.

Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass Bewerbungen für eine der unten aufgeführten Hospitanz-Stellen nur zusammen mit einem ausgefüllten Bewerbungsfragebogen bearbeitet werden können.


Aktuell laufen keine Bewerbungen zu produktionsbegleitenden Hospitanzen.

HOSPITANT*INNEN LAUFEND GESUCHT

HOSPITANT*INNEN IN DER INTENDANZ

Die Münchner Kammerspiele suchen ab sofort für 3 Monate für das Intendanzbüro Hospitant*innen, die Engagement und Freude an Organisation und Arbeit im Team mitbringen.
Die Hospitant*innen unterstützen die Assistentin der Intendanz vor allem bei der Organisation von Terminen und Sitzungsvorbereitungen. Die Kommunikation und Koordination zwischen verschiedenen Abteilungen ist ebenfalls Bestandteil der Hospitanz. Ein spannender und umfassender Einblick in alle Abläufe im Theater und Abteilungen ist somit gesichert.
Wir würden uns Interesse an Theater, Teamfähigkeit, selbstständiges Arbeiten und zeitliche Flexibilität wünschen. Theatererfahrungen sind von Vorteil, aber kein Muss. Die Hospitanz ist unvergütet.

Grundsätzliche Voraussetzungen sind:

  • Pflichtpraktikum im Rahmen einer Schul-, Ausbildungs- oder Studienordnung als Vor-, Zwischen oder Nachpraktikum, das noch nicht abgeleistet wurde
  • Freiwilliges Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder die Aufnahme eines Studiums (maximal bis zu drei Monate)
  • Freiwilliges, begleitendes Praktikum parallel zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung, wenn zuvor nicht schon ein solches Praktikumsverhältnis mit der Landeshauptstadt München bzw. den Münchner Kammerspielen bestanden hat (maximal bis zu drei Monate)


Bewerbungen
per Mail an: nele.warthemann@kammerspiele.de
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Nele Warthemann
Assistenz Matthias Lilienthal

++++++++++++


HOSPITANT*INNEN IN DER GRAFIK

In unserer Grafik-Abteilung in den Münchner Kammerspielen haben wir durchgehend eine Hospitanz in Vollzeit für drei Monate anzubieten. Die CI (Corporate Identity) ist gestaltet von Double Standards, Berlin. Die Hospitanz ist unvergütet.


Anforderungsprofil:

  • Stilsicherheit, Selbstbewusstsein, Engagement, Neugier
  • Kreative Ideen
  • 3. Semester Grafikstudium, Grundkenntnisse InDesign, Photoshop, Illustrator

Aufgabenfelder / Mithilfe bei der Erstellung der unterschiedlichen Publikationen eines Theaters:

  • Mitarbeit von der Ideenfindung bis zur Reinzeichnung
  • Hilfe bei der Weiterentwicklung der neuen CI in Kooperation mit Double Standards, Berlin
  • Gestaltung von Plakaten, Flyern, Programmheften, Spielplänen, Anzeigen, Geschäftsausstattung, Merchandising etc.

Weitere Auskünfte gibt Katrin Dod per E-Mail (katrin.dod@kammerspiele.de) oder
per Telefon unter 089 / 233 36820


Interessiert? Dann sende Deine Bewerbung und Dein Portfolio bitte an katrin.dod@kammerspiele.de


++++++++++++


HOSPITANT*INNEN IN DER PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Für die neue Spielzeit 2019/20 suchen wir wieder Unterstützung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der/die Hospitant*in unterstützt die Verantwortlichen bei der Organisation und Umsetzung von allen täglich anfallenden Aufgaben in den Bereichen Pressearbeit, Marketing und Online-Redaktion. Die Hospitanz ist unvergütet.

Anforderungsprofil:

  • Interesse an Theater und PR
  • Interesse am Umgang mit Medien
  • Stilsicherheit, Selbstbewusstsein, Engagement, Neugier
  • Kreative Ideen
  • sehr gute Englischkenntnisse


Aufgabenfelder / Mithilfe in allen die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit betreffenden Bereichen:

Bewerbungen per Mail bitte an: presse@kammerspiele.de


++++++++++++


HOSPITANT*INNEN FÜR BÜHNE UND KOSTÜM

Wir sind stets auf der Suche nach unterstützenden, theaterinteressierten Händen. Auch in der Spielzeit 2019/20 suchen wir Hospitant*innen für BÜHNE und KOSTÜM.

Anforderung an die Hospitant*innen sind Interesse und Neugierde zum Verfolgen eines kompletten Theater-Produktionsprozesses, Zuverlässigkeit und die Lust zur vielseitigen Mitarbeit in den Bereichen Bühnen- und Kostümbild. Die erste Erfahrungen im Rahmen von Ausstattungsassistenzen wären wünschenswert. Leider hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass ein Schüler/innenpraktikum hier keinen Sinn macht. Du solltest mindestens 7 Wochen (eine Produktion) Zeit haben.

Die Praktikant*innen unterstützen die Ausstattungsassistent*innen. Diese sind die Schnittstelle zwischen Regieteam und Technik/Werkstätten/Kostümabteilung, betreuen Proben und begleiten die Produktionen von Beginn bis zur Premiere.

Interessierte melden sich gerne unter: ausstattung@kammerspiele.de

​EINLASS- UND GARDEROBENDIENST

Sie haben Interesse an einer Beschäftigung beim Einlass- und Garderobendienst an den Münchner Kammerspielen?

Hierfür richten Sie bitte Ihre Bewerbung direkt an unseren Dienstleistungspartner:
Firma allpower Veranstaltungsservice GmbH, Schillerstr. 7, 80336 München
Internet: www.allpower-personal.de

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.